Zu meiner Arbeit: Gestaltungsmaterial ist zur Zeit Holz, vor allem Äste und Zweige. Die vielfältigen Formen der Äste und Zweige werden von mir in Fragmente zerteilt, entrindet und weiter verarbeitet. Anschließend füge ich diese Fragmente mit einer Stecktechnik zu einer abstrakten oder gegenständlichen Komposition zusammen.

Die so entstandenen Objekte werden entweder bemalt oder natur belassen. Großteils werden Teile der Komposition nicht fixiert, so dass die Möglichkeit besteht die Objekte, bzw. Kompositionen durch Drehen oder Umstecken zu verändern.

Diese Art des Schaffens ist eine sehr fantasiereiche Arbeit, denn Äste und Zweige ergeben einen endlosen Reichtum an Formen, die zu verarbeiten Freude macht. Den Anspruch mit den Arbeiten etwas Konkretes auszusagen habe ich nicht.

Die Objekte entstehen aus der Inspiration des formenreichen Materials und sollten für sich sprechen. Die Möglichkeit besteht, dass unmittelbare Ereignisse oder Erlebnisse aus meinem Leben in meine Arbeit einfließen.





Sepp Rems


Geboren am 27. April 1936 in Ostermiething
1951 bis 1955 Holzfachschule Hallein
1956 bis 1960 Praktikum in Tirol
1961 bis 1966 Kunstschule Linz bei Prof. Ritter
Seit 1968 als freischaffender Bildhauer tätig




↑ top

Klick auf Bild für Großansicht

oder >>> hier als Gesamtgalerie!




↑ top






"Querfeldein" REMS - Katalog mit Arbeiten bis 2008

Layout und Fotos von Alexander Huemer

Text von Dr. Clarissa Edthofer

>>> Download und Ansicht Katalog "Querfeldein"












↑ top

Sepp Rems


Bergstetten 9
A-5142 Eggelsberg

Email: info.sepp.rems@gmx.at

Tel.: +43 (0) 7748 6509





Alle Rechte vorbehalten. Für den Inhalt verantwortlich: Sepp Rems

Fotos Atelier und Arbeiten 2008 bis 2013 von Herbert Wagner

Grafik und Programmierung: Treemedia - Philipp Bruckschlögl

www.treemedia.at




↑ top



Innviertler Künstlergilde





Galerie 20ger Haus Ried




↑ top